Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE), Niederkrüchten

Als Deutschland Ende 2015 von der Flüchtlingswelle überrascht wurde, standen die Verantwortlichen in Bund und Ländern vor der Aufgabe, schnell Unterbringungsmöglichkeiten bereitzustellen. Für das Land Nordrhein-Westfalen bot sich eine der Möglichkeiten auf einem ehemaligen britischen Militärstützpunkt nahe der niederländischen Grenze.

Dort dienen auf über 2 Hektar mehr als 200 Reihenhäuser und zahlreiche weitere Gebäude der Unterbringung, der Versorgung sowie der Aus- und Weiterbildung. Die Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) im niederrheinischen Niederkrüchten bietet im Regelbetrieb bis zu 1.000 Flüchtlingen eine erste Unterkunft. Sie ist aber so konzipiert, dass bei Bedarf bis zu 1.500 Menschen kurzfristig aufgenommen werden können.

Nach einem Wettbewerb übernahm die BAM ID die gesamte technische Betreuung. Mit unseren qualifizierten Mitarbeitern sind wir rund um die Uhr und an sieben Tagen die Woche auf dem Gelände tätig.

Wir erbringen sämtliche Instandhaltungsarbeiten inklusive Störungsbeseitigung auf dem gesamten Gelände: Neben den klassischen Wartungs- und Inspektionsleistungen an allen Gebäuden, betreiben wir eine Heizkesselanlage mit 4 x 4,5 MW Leistung, das Trinkwassernetz, eine Feuerwache und die Kläranlage (mit über 1.500 Einwohnergleichwerten). Der anfängliche Betrieb einer eigenen Brunnenanlage wurde inzwischen eingestellt. Die Anlage wurde fachgerecht stillgelegt.