Bundesministerium für Bildung und Forschung

11 März 2019 00:00

Heute wurde der neue Besuchereingang im Bundesministerium für Bildung und Forschung zur Nutzung freigegeben.

Nach einer 10-monatigen Umbauphase wird das Foyer des Ministeriumgebäudes nun durch einen separaten Besuchereingang ergänzt. Dabei wurde der Besuchereingang mit einer Schleusenfunktion zur Personen- und Gepäckkontrolle ausgestattet.
Weiterhin wurde noch im Bereich des zukünftigen Zugangs für Beschäftigte eine Vereinzelungsanlage integriert. Diese stellt einen wichtigen Baustein für die Gesamtfunktionalität der neuen getrennten Eingangssituation von Beschäftigten und Besuchern dar.

Insbesondere die räumlich enge Situation, der laufende Betrieb des Gebäudes sowie die komplexen sicherheitstechnischen Anforderungen, die mit den Maßnahmen einhergegangen sind, haben die Ausführung zu einer großen Herausforderung für die BAM ID gemacht.